Dolmetscher - und Konferenztechnik Konferenz- und Dolmetschtechnik mieten, leihen, kaufen, festinstallieren

Dolmetscher - und Konferenztechnik

Konferenz- und Dolmetschtechnik mieten, leihen, kaufen, festinstallieren

Für Veranstaltungen mit internationalem Hintergrund und Teilnehmern aus unterschiedlichsten Nationen ist häufig der Einsatz von Dolmetschtechnik erforderlich, um einen reibungslosen Ablauf fernab jeglicher Sprachbarriere gewährleisten zu können.


Mit seiner umfangreichen Dolmetsch- und Konferenztechnik ist Kuchem Konferenz Technik für seine Kunden in ganz Deutschland unterwegs und dies stets zu ihrer vollsten Zufriedenheit!


    


Hier ein Auszug der Städte, in denen wir für unsere Kunden Veranstaltungen mit Konferenz- und Dolmetschtechnik durchgeführt haben:
Aachen, Augsburg, Ahrweiler, Berlin, Baden Baden, Bielefeld, Bonn, Bologna, Boston, Bochum, Bottrop, Braunschweig, Bremen, Brüssel, Budapest, Chemnitz, Den Haag, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Duisburg, Erlangen, Erfurt, Essen, Erlangen, Frankfurt, Freiburg, Gelsenkirchen, Genf, Gerlingen, Gütersloh, Hagen, Halle, Hamburg, Hannover, Heidelberg, Heilbronn, Houston, Jena, Karlsruhe, Kassel, Kiel, Koblenz, Köln, Krefeld, Leverkusen, Leipzig, Linz, Lübeck, Ludwigshafen, Magdeburg, Mainz, Mannheim, Marburg, Mönchengladbach, Moskau, München, Münster, Nürnberg, Oberhausen, Offenbach, Oldenburg, Osnabrück, Paderborn, Potsdam, Regensburg, Reutlingen, Rüsselsheim, Rostock, Saarbrücken, Straßburg, Stuttgart, Tel Aviv, Ulm, Wiesbaden, Wolfsburg, Würzburg, Wuppertal.

Wie funktioniert eigentlich Dolmetschtechnik?

Die gängigste Form ist das sogenannte Simultandolmetschen. Hier wird der Ausgangstext nahezu zeitgleich verdolmetscht, wobei die Bezeichnung „simultan“ auf die zwei vom Dolmetscher zeitgleich ausgeführten Tätigkeiten des Hörens und des Sprechens zurückzuführen ist und nicht auf die zeitliche Dimension.

    


Als Geburtsstunde des heutigen Simultandolmetschens werden die Nürnberger Prozesse gesehen, da die bis dato weit verbreitete Form des Konsekutivdolmetschens die Prozesse in für die Beteiligten unzumutbare Länge gezogen hätte.


Die von Mikrofonen aufgefangenen Original-Signale werden von einem Tontechniker an den jeweiligen Dolmetscher in seiner Dolmetschkabine weitergeleitet. Während er dem Vortragenden zuhört, spricht er die Verdolmetschung zeitgleich in sein Mikrofon. Die Verdolmetschung wird durch den Techniker beispielsweise via Infrarot an die Empfänger des Publikums weitergeleitet. Jeder Teilnehmer verfügt über einen Empfänger mit entsprechendem Kopfhörer, um der Veranstaltung in der von ihm gewählten Sprache zu folgen.


Bei umfangreicheren Veranstaltungen wird die Dolmetschtechnik oft mit einer Konferenzanlage gekoppelt. Hier verfügen die Teilnehmer über Sprechstellen, durch die sie zum einen dem jeweiligen Sprecher in ihrer gewählten Sprache zuhören und sich zum anderen durch das Mikrofon in die Diskussion einbringen können. Ab einer gewissen Teilnehmerzahl ist auch der Einsatz von Dome-Kameras empfehlenswert, die, an die Konferenzanlage gekoppelt, sich automatisch auf aktivierte Sprechstellen ausrichtet und so der jeweilige Sprecher auf z.B. einem Plasma-Screen oder einer Leinwand, für die anderen Teilnehmer zu sehen ist.


Beim Relaisdolmetschen fungieren bestimmte Sprachkabinen als Leitkabinen, so dass gerade bei vielsprachigen Konferenzen von diesen in eine Standardsprache wie z.B. Englisch übersetzt wird und die anderen Dolmetscher von dieser Relais-Sprache (Pivot-Sprache) in die jeweilige Zielsprache dolmetschen können.


Je nach Dauer der Veranstaltung wechseln sich aufgrund der hohen Anforderungen an die Tätigkeit mindestens zwei Dolmetscher pro Sprache ab.

Eine weitere Form des Simultandolmetschens ist das Teledolmetschen, bei dem die Dolmetscher keinen direkten Sichtkontakt zum Konferenzgeschehen haben, sondern dies über Bildschirme verfolgen.


Bei kleineren Veranstaltungen mit maximal 20 Personen wird sich in Ausnahmefällen der Form des Flüsterdolmetschens bedient. Hier kommt keine Dolmetschkabine zum Einsatz sondern der Dolmetscher hört dem Sprechenden zu und flüstert simultan in ein Funkmikrofon, von welchem die Verdolmetschung an die Funkempfänger der Zuhörer übertragen wird.

Unsere Dolmetschtechnik

Kuchem Konferenz Technik legt höchsten Wert auf zuverlässige Technik der jüngsten Generation! Unsere DCN-Infrarot-Sende- und Empfängereinheiten aus dem Hause Bosch bestechen durch eine überlegene digitale Tonqualität und zeichnen sich neben ihrer benutzerfreundlichen Auswahl von 32 Kanälen durch ihr erhöhtes Frequenzband aus, welches sie jenseits des Spektrums von Tages- und künstlichem Licht operieren lässt. Darüber hinaus gewährleistet die Infrarottechnik völlige Bewegungsfreiheit sowie absolute Vertraulichkeit, da das Infrarotsignal Wände und Decken nicht durchdringen kann.

Digitales drahtloses Diskussionssystem


Die Bosch NG (Next Generation) Tischsprechstelle ermöglicht gleich zwei Teilnehmern, der Veranstaltung in der jeweils gewünschten Sprache zu folgen. Um einen geordneten Ablauf des Meetings zu gewährleisten, lässt sich im Vorfeld durch die zentrale Steuereinheit (CCU) festlegen, wie viele Mikrofone gleichzeitig aktiviert werden können. Ist die maximale Anzahl der aktiven Mikrofone erreicht, werden sich zusätzlich zu Wort meldende Teilnehmer in eine Warteliste aufgenommen. Darüber hinaus hat der Vorsitzende durch seine Vorrangtaste die Möglichkeit, Teilnehmern das Wort zu entziehen.


An die DCN-Konferenzanlage angeschlossene Dome-Kameras können den jeweils Sprechenden sofort erfassen und auf Monitore und Projektionsflächen inner- und außerhalb des Raumes darstellen, so dass jeder Teilnehmer sofort erkennt, wer sich aktuell zu Wort meldet. Diese visuelle Darstellung ermöglicht nicht nur, dem Meeting besser folgen zu können, sondern fördert eine höhere Fokussierung auf das Meeting selbst. Die Kamerasteuerung erfolgt vollautomatisch, so dass hierzu kein zusätzliches Personal benötigt wird.

 

Die Dolmetschkabine

Die Audipack Silent 9300 zählt zu den Leichtgewichten und flexibelsten Dolmetschkabinen. Als modulares System ist sie leicht aufzubauen und sehr gut zu transportieren. Sie ist für zwei Dolmetscher ausgelegt, kann aber auch auf drei Personen erweitert werden. Die vier schallisolierten Fenster ermöglichen dem Dolmetscher, dem Konferenzgeschehen problemlos zu folgen. Sie erfüllt die für transportable Dolmetscherkabinen geltenden Normen ISO 4043 und DIN 56924. Eine großzügig angelegte Arbeitsfläche sowie das eingebaute Ventilationssystem sorgen für die perfekte Arbeitsatmosphäre bei der anspruchsvollen Arbeit des Dolmetschens.



    

Unsere Leistungen auf einen Blick:

  • Dolmetscher Simultantechnik
  • Transportable Dolmetschkabinen
  • Personenführungsanlagen
  • Konferenzhilfsmittel
  • Diskussionsanlagen
  • Videokonferenzsysteme
  • Signal Systeme
  • In Ear Monitoring

Weiteres Zubehör für Ihre erfolgreiche Tagung, Schulung oder Konferenz bieten wir Ihnen gern auf Anfrage an

unter +49 (0)2223-29 96-0

oder info@kuchem.com


Oder besuchen Sie uns auf unserer Homepage www.kuchem.com !

 

oder auch auf:

www.dolmetschtechnik-berlin.com

www.dolmetschtechnik-koeln.de